Sauberes Trinkwasser muss Wallabies immer zur Verfügung stehen.
Neben einer einfachen Wasserschüssel, besteht auch die Möglichkeit Pferdetränken zu verwenden. Eine Tränke mit Schwimmerventil kann an einen Gartenschlauch angeschlossen werden und würde sich immer bis zu einem gewissen Pegel nachfüllen. Wenn man das Wasser nicht durchgehend aufgedreht haben möchte (Schlauch immer unter Druck!), reicht es auch zum Entleeren den Stoppel zu entfernen und das Becken anschließend wieder neu aufzufüllen.
Will man im Winter nicht mehrmals täglich Eis entfernen und Wasser nachfüllen, können beheizte Wässernäpfe oder Heizplatten für Wassernäpfe verwendet werden - wir werden das im kommenden Winter testen....
Im Sommer hat Wasser zusätzlich noch eine andere Funktion: Denn Überhitzung ist vor allem im Hochsommer eine durchaus ernst zu nehmende Gefahr. Die Tiere suchen von sich aus gerne ein schattiges Plätzchen und ruhen auch während der großen Hitze, um dann zum späten Nachmittag hin wieder aktiv zu werden.

Unser Lucky badetZusätzlich kühlen sich die Tiere, indem sie ihre Vorderpfoten nass machen - sei es durch Lecken oder (was effektiver und ihnen deshalb wohl lieber ist) durch Eintauchen in Wasser. Ein unangenehmer Nebeneffekt ist, dass das Wasser, wenn die Tiere wie hier unser Lucky ins Wasser steigen, dadurch relativ schnell verschmutzt.